Personalreferent/in (19,5 St./Woche)

Das Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern in Bonn ist ein international ausgerichtetes Forschungsinstitut mit zwei Abteilungen und mehreren Forschungsgruppen. 
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt

 unbefristet eine/n

Personalreferenten/in
Teilzeit / 19,50 Wochenstunden

 

Ihr Aufgabengebiet umfasst:

  • die eigenständige Abwicklung von nationalen und internationalen Personalmaßnahmen von der Einstellung bis zur Beendigung von Arbeitsverhältnisse unter Berücksichtigung der gültigen Rechtsgrundlagen

  • Durchführung der Gehaltsabrechnung über SAP-HR R/3 einschließlich der für die Errechnung und Zahlbarmachung erforderlichen vorbereitenden Tätigkeiten und Kontrollen

  • die Mitwirkung bei der Neu- und Weiterentwicklung von HR Prozessen

  • die Unterstützung der Verwaltungsleitung bei komplexen Einzelprojekten/-aufgaben (z. B. Betriebsvereinbarungen, Entsendungen)

  • die Beratung der Institutsmitarbeiter in arbeits-, tarif-, steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Fragen

  • die Betreuung und Weiterentwicklung des Bewerbermanagements

  • die Bearbeitung von Honorarverträgen für Wissenschaftler

 

Wir erwarten von Ihnen

- fachlich:

einen Abschluss als Personalfachkaufmann/frau, Betriebswirt/in (FH oder VWA) oder vergleichbare Qualifikation // umfangreiche Erfahrungen im Personalmanagement // Kenntnisse im Tarifrecht des öffentlichen Dienstes (TVöD), Arbeits-, Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrecht // idealerweise SAP –Kenntnisse // sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

- persönlich:

ausgeprägte Service- und Qualitätsorientierung // Diskretion // Zuverlässigkeit sowie eine eigenständige und strukturierte Arbeitsweise // Eigeninitiative und Innovationsfähigkeit // Interesse an Fortbildungen einschließlich der dazu erforderlichen Dienstreisen

 

Wir bieten  ein anspruchsvolles und vielseitiges Aufgabengebiet in einem international ausgerichteten Institut in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis // flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten // Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes, einschließlich einer zusätzlichen Altersversorgung.
Die Vergütung ist abhängig von Ihrer Qualifikation und Erfahrung und richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Bundes (TVöD-Bund).

Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.

 

Bitte bewerben Sie sich bis zum 23. Juli 2018 ausschließlich online über unser Bewerbungsportal unter folgendem Link:
https://s-lotus.gwdg.de/mpg/mbrg/perso/coll_all004.nsf/application
Auf dieser Seite sind Ihre Dokumente (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) als PDF hochzuladen.

 

Die Vorstellungsgespräche sind für den 1. August 2018 geplant.

 

Falls Sie eine Frage bezüglich dieser Stellenausschreibung oder bezüglich des Bewerbungsprozesses haben, kontaktieren Sie bitte Frau Heidi Morgenstern unter der Nummer +49 228 914 1613 oder per E-Mailmorgenstern@coll.mpg.de.

Max-Planck-Institut zur Erforschung  von Gemeinschaftsgütern
Kurt-Schumacher-Str. 10
53113 Bonn

 

Deadline: 
23.07.2018